Plus

Ronja Forcher über erstes Schlageralbum: „Ein Lied ist meiner Oma gewidmet“

Ronja Forcher war bereits als Sechsjährige am Tiroler Landestheater zu sehen. 2015 gründete sie mit Schauspielkolleginnen das ALICE Ensemble, um dem Ungleichgewicht zwischen Frauen und Männern entgegenzuwirken.
© Tobias Rachl

Ronja Forcher steht derzeit für die 16. Staffel des „Bergdoktors“ vor der Kamera. In ihrer Freizeit arbeitet die Innsbruckerin jedoch an einem anderen Projekt – ihrem ersten Schlageralbum.

Von Judith Sam

Innsbruck – Vom „Bergdoktor“ in die Hitparade: Ronja Forcher dürfte eine der wenigen sein, denen die Corona-Zeit zugutekam. Die TV-Tochter des „Bergdoktors“, die seit ihrem siebten Lebensjahr vor der Kamera steht, nutzte die Pandemiezeit, um ihr erstes Album zu kreieren. Die TT traf die 26-Jährige in Innsbruck.

Ein Lied Ihres Schlager-Albums „Meine Reise“ widmen Sie Ihrer Oma Heidi. Die 83-Jährige spielte sogar im zugehörigen Video mit.

Ronja Forcher: Sie ist sehr stolz auf mich und obwohl sie noch keine Folge vom „Bergdoktor“ geschaut hat, nimmt sie an meinem Leben teil.

📽️​ Video | Ronja Forcher – Buch mit vielen Seiten:

Sie wirken seit 15 Jahren in der Serie mit und Ihre Oma hat Sie nie darin gesehen?

Verwandte Themen