Entgeltliche Einschaltung

Raiders verloren ELF-Schlager bei den Vienna Vikings deutlich

Mit 13:29 gingen die Tiroler beim Rückspiel in Wien unter. Nach vier Siegen in Serie setzte es wieder eine Niederlage.

  • Artikel
  • Diskussion
Die Raiders verloren in Wien deutlich.
© GEPA pictures/ Daniel Schoenherr

Wien – Die Raiders Tirol haben auch das zweite "Battle for Austria" gegen die Vienna Vikings verloren. Die Wiener bewahrten damit ihre weiße Weste in der European League of Football eindrucksvoll. Sie setzten sich am Sonntag vor etwa 4.500 Zuschauern in der Generali Arena souverän mit 29:13 durch und blieben damit in ihrer ELF-Debütsaison auch das siebente Saisonspiel ungeschlagen. Für die Raiders gab es nach zuletzt vier Siegen in Serie wieder eine Niederlage.

Entgeltliche Einschaltung

Bereits das Hinspiel zum Saisonauftakt hatten die Vikings in Innsbruck mit 29:23 für sich entschieden. Die Mannschaft von Head Coach Chris Calaycay führt die Central Conference nach sieben von zwölf Partien im Grunddurchgang überlegen an, die Raiders halten bei vier Siegen und drei Niederlagen. "Es fühlt sich gut an, die Defense spielt großartig", sagte Vikings-Quarterback Jackson Erdmann bei Puls24: "Wir denken aber von Spiel zu Spiel, es gibt noch immer Arbeit zu tun. Das Ziel bleibt gleich, das letzte Spiel der Saison zu erreichen."

Auch Calaycay war zufrieden. "Sie haben super gespielt, die erste Halbzeit war dominant. Die Offensive war sehr explosiv, das waren die besten zwei Viertel der Saison", sagte er. Zur Pause lagen die Vikings bei sommerlichen Temperaturen bereits komfortabel mit 29:7 in Führung. (APA)

Jetzt eines von zehn Stand Up Paddle gewinnen

TT-ePaper 4 Wochen gratis ausprobieren, ohne automatische Verlängerung


Kommentieren


Schlagworte

Entgeltliche Einschaltung