Entgeltliche Einschaltung

Alte Musik und blaue Töne: Das war „Tirol Live” am Mittwoch

Innsbrucks Vizebürgermeister Markus Lassenberger und die Betriebsdirektorin der Festwochen der Alten Musik, Eva-Maria Sens, waren am Mittwoch zu Gast bei „Tirol Live".

  • Artikel
  • Video
  • Diskussion

📽️ Video | Die komplette Folge von „Tirol Live"

Entgeltliche Einschaltung

Die Musikwelt blickt ab Freitag wieder nach Innsbruck, wenn die Festwochen der Alten Musik starten. Klänge von Barock und Renaissance, dargebracht von renommierten Musikern aus aller Welt mit historischen Instrumenten, füllen die Innsbrucker Konzertsäle, Kirchen und Plätze der Innenstadt. Auch heuer wird wieder eine Oper „ausgegraben“ – die Wahl fiel auf Carl Heinrich Grauns „Silla“, die Oper wurde 1753 in Berlin uraufgeführt.

Das Libretto stammt von Friedrich II., König von Preußen. Worin liegt die Faszination für Alte Musik und was bedeutet das Festival für die Landeshauptstadt? Die Betriebsdirektorin Eva-Maria Sens klärte bei „Tirol Live" auf.

📽️ Video | Eva-Maria Sens in „Tirol Live”

Strenge Töne schlägt Innsbrucks Vizebürgermeister Markus Lassenberger gerne an. Der Freiheitliche kann sich nicht mit Tempo 30 anfreunden und auch seine Begeisterung für den Umbau des Bozner Platzes hält sich in Grenzen – am Wochenende soll sogar dagegen demonstriert werden. Die Stimmung im Innsbrucker Gemeinderat ist angespannt. Bei „Tirol Live" nahm Lassenberger dazu Stellung.

📽️ Video | Markus Lassenberger in „Tirol Live”


🎧 Podcast | „Tirol Live“ zum Nachhören


Kommentieren


Schlagworte

Entgeltliche Einschaltung