Plus

Lavanter Jäger wollen Bauern beistehen: „Wir tun etwas, sobald wir dürfen“

Bei Tag zeigte sich der Wolf auf der Lavanter Alm bisher niemandem. Eine Bejagung ohne technische Aufrüstung würde schwierig. Symbolfoto.
© Jagdverein Lavant

In der Osttiroler Gemeinde gehen die Wogen hoch, nach mehr als 30 gerissenen Schafen, Ziegen und zuletzt einem Ochsen – in drei Wochen.

Aktion erforderlich

Ihr Gerät scheint nicht mit dem Internet verbunden zu sein. Bitte überprüfen Sie Ihre Internetverbindung und versuchen Sie dann erneut, die Seite zu laden.

Verwandte Themen