Tirol

Stromschulden belasten Geringverdiener, Caritas Tirol mit Hilfsfonds

Bereits vor der Pandemie waren laut einer Studie von E-Control und Statistik Austria rund 115.000 Haushalte in Österreich durch Energiekosten besonders belastet. Jetzt spitzt es sich mit der Teuerungswelle noch mehr zu: Die Zahl der Haushalte mit Zahlungsschwierigkeiten ist laut Sozialeinrichtungen gestiegen.
© iStock

Die Caritas Tirol richtet ab Herbst erstmals einen Stromhilfefonds ein. Abseits von Gas und Öl droht auch hier die Belastung größer zu werden. Sozialeinrichtungen fordern vom Land dringende Umsetzung geplanter Anti-Teuerungs-Maßnahmen.

Verwandte Themen