Entgeltliche Einschaltung

„Mitarbeiter der Wasserwerke“ stahl 91-Jähriger Geld und wertvollen Schmuck

Bargeld und Schmuck im Wert von mehr als 10.000 Euro sind weg: Eine betagte Innsbruckerin fiel einem schweren Trickdiebstahl zum Opfer.

  • Artikel
Symbolfoto.
© pexels/Engin Aykurt

Innsbruck – Eine 91-jährige Innsbruckerin ist am Montag Opfer eines Trickdiebes geworden. Laut Polizei verschaffte sich der Unbekannte gegen 10 Uhr unter dem Vorwand, ein Mitarbeiter der Wasserwerke zu sein, Zutritt zur Wohnung der Frau. Der Mann gab an, dass er die Wohnung wegen bevorstehender Maßnahmen zur Bekämpfung von Schimmel ausmessen müsse.

Entgeltliche Einschaltung

Im Zuge seiner 20-minütigen „Arbeiten“ stahl der Mann einen vierstelligen Bargeldbetrag sowie Schmuck im Wert von mehr als 10.000 Euro. Das Opfer bemerkte den Diebstahl erst am Dienstag und erstattete Anzeige.

Täterbeschreibung: älterer Herr, ca. 190 cm groß, kräftige Figur, kurze Haare, sprach gebrochen Deutsch und war mit Arbeitsbekleidung (rote, ärmellose Weste und dunkle Hose) bekleidet.

Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Pradl (Tel. 059133 / 7587) entgegen. (TT.com)

50 x € 100,- Heizkostenzuschuss zu gewinnen

TT-ePaper 4 Wochen gratis ausprobieren, ohne automatische Verlängerung


Schlagworte

Entgeltliche Einschaltung