Entgeltliche Einschaltung

Richterin Barbara Salesch kehrt auf den TV-Bildschirm zurück

Ab 5. September soll Fernsehrichterin Barbara Salesch wieder täglich auf RTL verhandeln. Die Geschichten sollen auf wahren Begebenheiten beruhen.

  • Artikel
  • Diskussion
Barbara Salesch auf einem Foto im TV-Gerichtssaal im Januar 2008.
© Imago

Köln – Die Retrowelle ebbt nicht ab: Fernsehrichterin Barbara Salesch kommt auf den TV-Bildschirm zurück. "Barbara Salesch – Das Strafgericht" werde vom 5. September an wochentags um 11 Uhr zu sehen sein, teilte RTL mit. Salesch hatte mit ihrer Show "Richterin Barbara Salesch" Ende der 90er einst den großen Boom der Gerichtsshows im deutschen Fernsehen mitbegründet - damals noch bei der Konkurrenz von Sat.1. Im Jahr 2012 lief die letzte Folge.

Entgeltliche Einschaltung

Nach RTL-Angaben sollen vor Saleschs Richterpult Geschichten erzählt werden, die auf wahren Begebenheiten basieren. Dabei spielten auch "moderne Beweismittel" wie Smartphone-Videos, Sprachnachrichten und Chat-Verläufe eine wichtige Rolle. Unterhaltung werde ebenso geboten wie ein moralischer Kompass. (APA/dpa)


Kommentieren


Schlagworte

Entgeltliche Einschaltung