Entgeltliche Einschaltung

2:0 – Bayern München gegen Wolfsburg souverän

Der Rekordmeister gewann am Sonntag sein Heimspiel gegen den VfL Wolfsburg mit 2:0 (2:0) und eroberte die Tabellenführung vom punktgleichen Titelrivalen Borussia Dortmund zurück.

  • Artikel
  • Diskussion
Jamal Musiala feiert sein Tor mit Thomas Müller und Sadio Mane.
© IMAGO

München – Der FC Bayern München hat sich auch in der zweiten Runde der deutschen Fußball-Bundesliga keine Blöße gegeben. Der Rekordmeister gewann am Sonntag sein Heimspiel gegen den VfL Wolfsburg mit 2:0 (2:0) und eroberte die Tabellenführung vom punktgleichen Titelrivalen Borussia Dortmund zurück. Nach etwas Anlaufzeit drehte das Starensemble um Marcel Sabitzer auf und kam zu Treffern durch Jamal Musiala (33.) und Thomas Müller (43.), vergab aber auch viele Chancen.

Entgeltliche Einschaltung

Die Wolfsburger, bei denen der frühere Bayern-Trainer Niko Kovac als VfL-Coach an alte Wirkungsstätte zurückkehrte, waren insgesamt chancenlos. Patrick Wimmer wurde bei den "Wölfen" zur Halbzeit ausgewechselt.

Bayerns Sadio Mané traf zwar zweimal, beide Tore wurden aber wegen Abseits nicht anerkannt. Müllers Treffer zählte - und der Routinier bejubelte ihn mit hochgereckten Fäusten. Kovac hatte ihn während seiner Zeit als Bayern-Coach als "Notnagel" bezeichnet.

Im anderen Sonntagsspiel verpassten es Mainz mit Karim Onisiwo und Union Berlin einen zweiten Sieg aneinanderzureihen, sie trennten sich torlos. Nach zwei Bundesliga-Runden sind damit nur mehr die Bayern und Dortmund ohne Punkteverlust. (APA)

TT-ePaper 4 Wochen gratis lesen

Die Zeitung jederzeit digital abrufen, ohne automatische Verlängerung


Kommentieren


Schlagworte

Entgeltliche Einschaltung