Entgeltliche Einschaltung

Breitenbach feiert neuen Ehrenbürger Alois Margreiter

  • Artikel
  • Diskussion
Wirtschaftslandesrat Anton Mattle, Ehrenbürger Alois Margreiter mit Gatti­n Annemarie, Vizebürgermeister Adolf Mose und Bezirkshauptmann Christoph Platzgummer (v. l.) bei der Ehrung.
© Gemeinde Breitenbach am Inn

Breitenbach am Inn – Vizebürgermeister Adolf Moser konnte in Vertretung des Bürgermeisters am Montagabend Sportehrenzeichen vergeben und GemeinderätInnen danken. Höhepunkt war aber die in Breitenbach sehr seltene Verleihung der Ehrenbürgerschaft an LA Alois Margreiter. „Viele ehrenamtliche Vereinsfunktionäre, engagierte GemeinderätInnen – das ist für den Zusammenhalt und die Entwicklung in unserer Gemeinde wichtig“, freute sich Vizebürgermeister Adolf Moser vor rund 200 Gästen im Rappoldsaal.

Entgeltliche Einschaltung

Der neue Ehrenbürger Alois Margreiter war 30 Jahre im Gemeinderat von Breitenbach, davon 19 Jahre als Bürgermeister. In seiner Amtszeit wurden eine moderne Infrastruktur sowie zeitgemäße Kinderbetreuungseinrichtungen errichtet. Margreiter forcierte auch gemeindeübergreifende Projekte mit Kundl und förderte die Dorfgemeinschaft.

Dank ging auch an Vizebürgermeisterin Martina Lichtmannegger sowie die Mandatare Peter Bramböck, Daniela Brandacher, Maria Gschwentner, Franz Moser, Andreas Sappl, Hermann Manzl, Josef Schwaiger sowie Peter Hohlrieder.

Sebastian Binder, Daniela Jordan, Sandro Gschwentner, Nina Huber, Christian Koller, Christina Madersbacher, Bastian Mauracher, Tina Lutz, Nico Sapl, Nina Moser, Lena Seebacher, Daniel Schmidt und Rene Zott erhielten das Sportehrenzeichen der Gemeinde. Mit Tina Lutz konnte sogar die Gewinnerin der Silbermedaille im Segeln 49erFX bei den Olympischen Sommerspielen in Tokio auszeichnen. Auch die Fußballer des SV Breitenbach wurden geehrt, sie konnten in die Landesliga Ost aufsteigen. (TT)


Kommentieren


Schlagworte

Entgeltliche Einschaltung