Entgeltliche Einschaltung

„Gate 23“ in Kitzbühel: „Last call“ für Sommertheater

Nur noch Donnerstag und Freitag wird das Stück „Gate 23“ in Kitzbühel gespielt.

  • Artikel
  • Diskussion
„Gate 23“ geht ins Finale und ist nur noch am 18. und 19. August in der LMS Kitzbühel zu sehen.
© eventarts

Kitzbühel – Seit 28. Juli wird beim Sommertheater Kitzbühel die Komödie „Gate 23“ gezeigt. Erfolgsautor Stefan Vögel war bei der Vorstellung am 12. August zu Gast und zeigte sich begeistert von der Inszenierung seines herzerwärmenden und humorvollen Stücks.

Entgeltliche Einschaltung

Und nicht nur der Autor war bisher begeistert. Das Sommertheater-Ensemble zaubert den Zuschauern wieder bei jeder Vorstellung ein Lachen ins Gesicht. Die Geschichte in „Gate 23“ bietet – wie alle Jahre beim Sommertheater – die Gelegenheit, einfach einen schönen Theaterabend zu genießen. Worum geht’s in „Gate 23“? Sie lernen einander am Flughafen kennen, Gate 23. Patrick muss zu einem Geschäftstermin nach Asien, die Mathematikerin Ela nach New York, um sich einer Herzoperation zu unterziehen. Patricks Maschine fällt aus. Notgedrungen vertreibt er sich die Zeit mit Ela bis zu ihrem Abflug. Ein älterer Herr mischt sich ins Geschehen. Er scheint mehr über die Zukunft der beiden zu wissen als sie selbst ...

Sandra Cirolini, Francesco Cirolini, Leopold Dallinger, Gerhard Dorfer und Daniela Nitsch begeistern das Publikum in Kitzbühel allerdings nur noch zweimal, nämlich am Donnerstag, 18., und Freitag, 19. August 2022, jeweils um 20 Uhr im Konzertsaal der Landesmusikschule Kitzbühel (Traunsteinerweg 15, 6370 Kitzbühel).

Die Eintrittskarten sind ab 15 Euro im Vorverkauf erhältlich – bei Kitzbühel Tourismus, Tel. 05356-66660, Sparkasse Kitzbühel, bei oeticket sowie unter www.sommertheater-kitzbuehel.at. Anfragen, Infos und Sitzplatzreservierung per E-Mail an karten@eventarts.at oder telefonisch unter +43 664 3142101. (TT)


Kommentieren


Schlagworte

Entgeltliche Einschaltung