Entgeltliche Einschaltung

Von Leiter gefallen: 40-Jähriger starb bei Arbeitsunfall in Braunau

Der Mann stand auf einer Leiter in einer Höhe von rund drei Metern und wollte eine Glühbirne aus der Fassung drehen, als er plötzlich auf einen Schotterboden stürzte. Er erlitt tödliche Verletzungen.

  • Artikel

Braunau am Inn – Ein 40-jähriger Mann aus dem Bezirk Braunau ist bei einem Arbeitsunfall am Dienstagnachmittag tödlich verunglückt. Wie die Landespolizeidirektion Oberösterreich am Mittwoch mitteilte, hatte der Mann Reparaturarbeiten an einer Außenlampe durchgeführt. Er stand auf einer Leiter in ca. drei Meter Höhe und versuchte, eine defekte Glühbirne aus der Fassung zu drehen und eine neue zu montieren. Der Mann fiel daraufhin, aus bisher nicht geklärter Ursache, von der Leiter.

Er stürzte auf einen Schotterboden. Ein Arbeitskollege eilte dem Verletzten zur Hilfe. Der Arbeitskollege verständigte außerdem die Rettung und begann sofort, gemeinsam mit der Hausbesitzerin, mit den Reanimationsmaßnahmen. Beim Eintreffen der Rettungskräfte wurden die Maßnahmen durch diese übernommen. Der Mann erlag jedoch seinen tödlichen Verletzungen. (APA)

Entgeltliche Einschaltung

Schlagworte

Entgeltliche Einschaltung