Entgeltliche Einschaltung

Titelverteidiger Roglic gewann vierte Vuelta-Etappe

In der Gesamtwertung übernahm Roglic die Führung vor dem Amerikaner Sepp Kuss. Der Österreicher Gregor Mühlberger kam mit über 14 Minuten Rückstand im Ziel an.

  • Artikel
  • Diskussion
Primoz Roglic kam in Laguardia als Erster ins Ziel.
© APA/AFP/ANDER GILLENEA

Laguardia – Nach dem Gastspiel in den Niederlanden zum Start hat Titelverteidiger Primoz Roglic die erste Etappe der 77. Vuelta auf spanischem Boden gewonnen. Der Slowene setzte sich am Dienstag nach 152,5 km von Vitoria-Gasteiz nach Laguardia vor Ex-Weltmeister Mads Pedersen aus Dänemark und dem Spanier Enric Mas durch. In der Gesamtwertung übernahm Roglic die Führung vor dem Amerikaner Sepp Kuss. Der 32-Jährige hatte die Rundfahrt in den vergangenen drei Jahren jeweils gewonnen.

Entgeltliche Einschaltung

Österreichs einziger Beitrag Gregor Mühlberger kam nach dem hügeligen Kurs mit über 14 Minuten Rückstand im Ziel an. Der Niederösterreicher ist beim im Baskenland beheimateten Team Movistar als Helfer für Kapitän Mas im Einsatz.

Auch am Mittwoch führt die fünfte Etappe der Spanien-Rundfahrt durch das Baskenland. Von Irun nach Bilbao muss in der Schlussphase der Alto del Vivero zweimal bezwungen werden. Der 4,6 km lange Anstieg ist in der zweiten Kategorie angesiedelt und weist eine durchschnittliche Steigung von acht Prozent auf. Für die Sprinter dürfte das Finale zu schwer sein. (APA/dpa)

50 x € 100,- Heizkostenzuschuss zu gewinnen

TT-ePaper 4 Wochen gratis ausprobieren, ohne automatische Verlängerung


Kommentieren


Schlagworte

Entgeltliche Einschaltung