Entgeltliche Einschaltung
Plus

Kabarettist Markus Koschuh bei „Tirol Live“: Gefallen, ohne gefallen zu wollen

In seinem Programm macht Markus Koschuh den Wahlkampf-Dauerbrenner Wohnen zum Kabarett-Thema.

  • Artikel
  • Diskussion
Kabarettist Markus Koschuh war bei „Tirol Live“ zu Gast.
© Falk

Innsbruck – Am nächsten Mittwoch hat „wOhnmacht“, das neue Programm von Markus Koschuh, im Innsbrucker Treibhaus Premiere. Der Tiroler Kabarettist beschäftigt sich darin mit einem Thema, das derzeit einmal mehr in aller Munde ist: Es geht ums Wohnen, das, weil gerade Wahlkampf ist, auch von der Politik als solches erkannt wird. „Seit dreißig Jahren hören wir, Wahlkampf für Wahlkampf, die gleichen Sprüche“, sagt Koschuh bei „Tirol Live“, „‚Wohnen muss wieder leistbar werden‘ und ‚Jetzt muss etwas weitergehen‘ – dann geht bis zur nächsten Wahl nichts weiter.“


Kommentieren


Schlagworte

Entgeltliche Einschaltung