Entgeltliche Einschaltung

Mehrere Fälle von Körperverletzung in Innsbruck beschäftigen die Polizei

In einer Innsbrucker Wohnung kam es zu einem Angriff mit einem Messer. Beim Versuch, einen Ladendieb anzuhalten, wurde ein Mitarbeiter verletzt.

  • Artikel

Innsbruck – Gleich mehrere Fälle von Körperverletzung beschäftigen die Polizei in Innsbruck. Kurz vor Mitternacht kam es am Freitag in einer Wohnung zu einem Streit zwischen zwei Marokkanern. Ein 27-Jähriger soll laut Polizei einem stark alkoholisierten 31-Jährigen mit einem Messer eine Schnittverletzung im Bereich der rechten Hand und mehrere, vorwiegend oberflächliche Schnittverletzungen im Bereich des Kopfes zugefügt haben. Anschließend ergriff er die Flucht. Der 31-Jährige wurde in die Innsbrucker Klinik eingeliefert. Er erlitt eine schwere Verletzung im Bereich des rechten Mittelfingers. Eine Fahndung nach dem 27-Jährigen verlief vorerst negativ.

Ladendieb schlug zu

Entgeltliche Einschaltung

Beim Versuch, einen Ladendieb anzuhalten, schlug dieser dem 29-jährigen Mitarbeiter eines Einkaufsmarktes ins Gesicht und warf einen Aschenbecher sowie ein Tablett in die Richtung des Opfers. Der 29-Jährige wurde dabei im Gesicht verletzt (u.a. Nasenbeinbruch und Prellungen). Der 39-jährige Österreicher flüchtete, konnte aber kurze Zeit später festgenommen werden.

In einem Lokal in Innsbruck kam es am Freitag kurz vor Mitternacht zu einem Streit. Eine 55-jährige Österreicherin wurde aufgefordert, das Lokal zu verlassen. Daraufhin verletzte sie die 57-jährige Wirtin mit einem Weinglas. Sie wurde mit Schnittwunden am linken Unterarm in die Klinik gebracht.

In der Nacht auf Samstag kam es vor einem Lokal zu einer Auseinandersetzung zwischen einem 17-jährigen Serben und einem 19-jährigen Österreicher. Dabei schlug der Jüngere dem Älteren mit der Faust ins Gesicht. Das Opfer wurde in die Klinik gebracht. Nach Abschluss der Ermittlungen folgen Anzeigen an die zuständigen Behörden.

50 x € 100,- Heizkostenzuschuss zu gewinnen

TT-ePaper 4 Wochen gratis ausprobieren, ohne automatische Verlängerung

Unbekannter schlug 20-Jährige

In Stams kam es ebenfalls in der Nacht auf Samstag zu einer Körperverletzung. Ein bislang Unbekannter versetzte einer 20-jährigen Österreicherin gegen 3.30 Uhr in einem Zug einen Faustschlag ins Gesicht. Zuvor kam es zu einer verbalen Auseinandersetzung. Der Täter war als Teil einer ca. 15-köpfigen Gruppe junger Männer unterwegs, welche zum Teil in Telfs und Imst ausstiegen. Die Erhebungen zur Ausforschung des Täters laufen. (TT.com)


Schlagworte

Entgeltliche Einschaltung