Entgeltliche Einschaltung

Leichtes Erdbeben mit Magnitude von 2,1 nördlich von Innsbruck

  • Artikel
  • Diskussion

Innsbruck – Im Karwendelgebirge nördlich von Innsbruck hat sich Montagvormittag ein leichtes Erdbeben ereignet. Die Erdstöße erreichten eine Magnitude von 2,1 und wurden von einigen Menschen in Innsbruck und Scharnitz verspürt, teilte der Österreichische Erdbebendienst der Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik (ZAMG) mit. Die Erschütterungen waren besonders in höheren Stockwerken wahrnehmbar. Schäden an Gebäuden seien keine bekannt und bei dieser Stärke nicht zu erwarten.

Das Erdbeben ereignete sich um 9.58 Uhr. Der Erdbebendienst bat, das Wahrnehmungsformular auf der Homepage http://www.zamg.ac.at/bebenmeldung auszufüllen. (APA)

Entgeltliche Einschaltung

TT-ePaper 4 Wochen gratis lesen

Die Zeitung jederzeit digital abrufen, ohne automatische Verlängerung


Kommentieren


Schlagworte

Entgeltliche Einschaltung