Entgeltliche Einschaltung

15-Jähriger vor Schule in England erstochen: 16-Jähriger verdächtig

  • Artikel

Huddersfield – Direkt vor einer Schule ist in England ein 15-jähriger Bursche erstochen worden. Ein 16 Jahre alter Verdächtiger sei am frühen Donnerstagmorgen festgenommen worden, teilte die Polizei in der Stadt Huddersfield mit. Gegen ihn werde wegen Mordes ermittelt. In Großbritannien kommt es immer wieder zu tödlichen Messerattacken auf Teenager. Oft sind andere Jugendliche die Täter, es geht um Bandenkriege und Drogen.

Der tödliche Angriff am Mittwochnachmittag sorgte allerdings landesweit für besonderes Aufsehen, weil zu der Zeit viele Eltern ihre Kinder abholten. Schuldirektor Andrew Fell sprach in einer Mitteilung an die Eltern von einer "schockierenden Nachricht für unsere Schüler, Ihre Kinder und unsere Mitarbeiter". Die Schule öffnete am Donnerstag später und nur für diejenigen, die psychologische Unterstützung in Anspruch nehmen wollten. (dpa)

Entgeltliche Einschaltung

Schlagworte

Entgeltliche Einschaltung