Fünf Transaktionen

Vorgetäuschtes Kind: 75-Jährige überwies Betrügern mehr als 10.000 Euro

Lans – Eine 75-Jährige wurde Opfer von Internetbetrügern, berichtet die Polizei. Eine unbekannte Person meldete sich via SMS bei der Tirolerin und täuschte vor, ihr Kind zu sein.

Nach einem kurzen Schriftwechsel ließ sich die Frau zu fünf Überweisungen auf unterschiedliche Konten verleiten. Der entstandene Schaden beträgt mehr als 10.000 Euro. (TT.com)

Mehr zum Thema:

undefined

Betrug via WhatsApp

Betrüger gab sich als Sohn aus: Tirolerin überwies vierstelligen Geldbetrag

Verwandte Themen