Laut EuGH-Urteil

Titandioxid-Pulver zu Unrecht als krebserregend eingestuft

In Lebensmitteln ist Titandioxid seit Anfang des Jahres verboten.
© Volkmar

Die EU-Kommission habe einen offensichtlichen Fehler bei der Beurteilung der Zuverlässigkeit der Studie begangen, auf der die Einstufung beruhte, erklärte der EuGH.

Verwandte Themen