Vermächtnis der Tochter

Entschädigung aus Bergisel-Unglück: Das Haus, in dem Sabine weiterlebt

Das „Haus Sabine“ steht in der nordarmenischen Provinz Lori. Aktuell leben dort acht Kinder und Jugendliche, die aus verschiedenen Gründen nicht bei ihrer Familie aufwachsen können.
© Anna Hakobyan/Caritas

Die Tochter der Pareggers aus Maurach starb an den Folgen des Bergisel-Unglücks. Mit dem Geld, das ihnen als Entschädigung zugesprochen wurde, finanzierten die Eltern ein Caritas-Projekt in Armenien.

Aktion erforderlich

Ihr Gerät scheint nicht mit dem Internet verbunden zu sein. Bitte überprüfen Sie Ihre Internetverbindung und versuchen Sie dann erneut, die Seite zu laden.

Verwandte Themen