Start von Paris aus

EU-Sondergipfel: Macron und Selenskyj fliegen zusammen nach Brüssel

Macron (l.) begrüßte Selenskyj am Vortag im Elysée-Palast.
© APA/AFP/EMMANUEL DUNAND

Selenskyjs Teilnahme an dem EU-Sondergipfel rund zwei Wochen vor dem Jahrestag des russischen Angriffs auf die Ukraine am 24. Februar soll ein Symbol der Einheit Europas gegenüber Russland sein.

Paris/Kiew (Kyjiw)/Moskau – Der französische Präsident Emmanuel Macron und der ukrainische Staatschef Wolodymyr Selenskyj fliegen Donnerstag früh zusammen zum EU-Sondergipfel in Brüssel. Wie der Elysée-Palast mitteilte, werden Macron und Selenskyj gegen 8.30 Uhr von Villacoublay nahe der französischen Hauptstadt aus starten. Ihre Ankunft in Brüssel wird für 10 Uhr erwartet.

Selenskyjs Teilnahme an dem EU-Sondergipfel rund zwei Wochen vor dem Jahrestag des russischen Angriffs auf die Ukraine am 24. Februar soll ein Symbol der Einheit Europas gegenüber Russland sein. Bei dem Gipfel soll es um weitere Ukraine-Hilfen gehen. Themen sind auch die Migration sowie die Wettbewerbsfähigkeit der EU.

Selenskyj ist derzeit zum zweiten Mal seit Beginn des Krieges in der Ukraine im Ausland unterwegs. Am Mittwochabend hatte Selenskyj in Paris Macron und den deutschen Bundeskanzler Olaf Scholz (SPD) getroffen und auf die Lieferung von Kampfjets gedrängt. Zuvor hatte der ukrainische Präsident London besucht, wo er mit Premierminister Rishi Sunak und König Charles III. zusammentraf. (APA/AFP)

Mehr zum Thema:

undefined

Briten wollen Soldaten ausbilden

Selenskyj trifft britischen Premier Sunak in London

Verwandte Themen