Nach Bluttat in Wien

Ex-Teamkicker von Freund erschossen: Ermittler vermuten „Eifersuchtstat”

Einsatzkräfte der Polizei am Tatort in Wien-Simmering.
© APA/Schlager

Nach den tödlichen Schüssen am Mittwoch in Wien-Simmering hat die Landespolizeidirektion Wien weitere Details zu der Bluttat bekannt gegeben.

Wien ‒ Der 46-Jährige, der auf offener Straße in Wien einen 43-Jährigen und sich mit einer Faustfeuerwaffe getötet hatte, besaß laut Polizei kein waffenrechtliches Dokument. Angaben zur Herkunft der Waffe gab es bisher noch keine, "das ist noch Gegenstand laufender Ermittlungen", so Polizeisprecher Daniel Fürst am Donnerstag.

Die ersten Aussagen, wonach es vor der Tat erst in einem Lokal zu einem Streit zwischen den beiden Männern gekommen wäre, wurden indes dahingehend richtig gestellt, dass in der Cafe-Bar zu "keinen nennenswerten Auffälligkeiten" gekommen sei. Die beiden Männer, die gut befreundet gewesen sein sollen, sollen sich in dem Lokal zu einer Aussprache getroffen haben. Erst als sie gemeinsam auf der Etrichstraße waren, zog der Ältere dann die Schusswaffe. Die gegen 11.40 Uhr alarmierten Einsatzkräfte sperrten nach dem Eintreffen den Tatortbereich großräumig.

📽️ Video | Mord und Suizid in Simmering

Für die Kriminalisten deutet "momentan alles auf eine Eifersuchtstat" hin. Die Obduktion der beiden Männer wurde angeordnet. Weil es am Mittwoch nach der Tat zu Handgreiflichkeiten und Wortgefechten zwischen Angehörigen der beiden Toten gekommen sei, ließ die Polizei die Häuser der beiden Familien durch die WEGA und die Bereitschaftseinheit bewachen. "Das ist jedoch die Regel in solchen Fällen", so Fürst. Auch die Umgebung rund um den Tatort werde verstärkt im Auge behalten, hieß es.

Bei dem 43-jährigen Mann handelt es sich um den Ex-ÖFB-Fußballer Volkan Kahraman. Er hatte seine Karriere als Profi-Fußballer bei Austria Wien begonnen und debütierte als 17-Jähriger beim niederländischen Club Feyenoord Rotterdam. Er bestritt auch drei Länderspiele für Österreichs Nationalteam. Die Austria und das ÖFB-Team drückten auf den sozialen Netzwerk ihre Trauer aus.

☎️💻 Hier finden Sie Hilfe

Wenn Sie oder eine Ihnen nahestehende Person sich in einer persönlichen Krise befinden und/oder Suizidgedanken haben, kontaktieren Sie bitte eine der folgenden Hilfseinrichtungen:

Verwandte Themen