🥇 Biathlon-WM | Damen-Sprint

Tirolerin Hauser trotz fehlerfreier Schießleistung über eine Minute zurück

Lisa Theresa Hauser musste sich mit Rang 13 begnügen.
© GEPA pictures/ Thomas Bachun

Oberhof - Sprint-Gold bei der Biathlon-WM in Oberhof ist bei den Frauen an Denise Herrmann-Wick gegangen. Die Deutsche setzte sich vor Heimpublikum mit fehlerfreiem Schießen vor den ebenfalls makellosen Schwedinnen Hanna Öberg (+2,2 Sek.) und Linn Persson (+26,2) durch. Lisa Hauser schoss fehlerfrei, ließ aber in der Loipe zu viel Zeit liegen. Am Ende wurde es Rang 13 (1:08,7).

"Ich ärger' mich gescheit, ich denke mit 0/0 wäre viel möglich gewesen. Einige Gute haben gepatzt, das hätte ich ausgenützt, aber dennoch ist es nicht das zufriedenstellende Ergebnis", sagte Hauser im ORF-TV. Es sei ein schwieriges Rennen gewesen, das sie nun abhaken müsse. "Gescheit erholen und am Sonntag nochmals angreifen", sagte sie im Hinblick auf die Verfolgung.

Zdouc (2/+2:18,7) und Gandler (3/2:23,6) haderten jeweils mit ihren Schussleistungen. "Es ist total ärgerlich, dass ich zweimal den letzten verschossen habe", erklärte Zdouc. Gandler berichtete, eigentlich nicht nervös gewesen zu sein, weshalb sie es sehr verwunderte, dass sie nicht besser getroffen habe. Die Laufleistung war gut. Die Teilnahme an der Verfolgung der besten 60 verpasst haben Anna Juppe als 72. (4/3:15,0) und Tamara Steiner als 80. (3/3:46,9). (APA)

Ergebnisse von den Biathlon-Weltmeisterschaften in Oberhof:

Frauen, Sprint (7,5 km): 1. Denise Herrmann-Wick (GER) 21:19,7 Minuten (0 Fehlschüsse) - 2. Hanna Öberg (SWE) +2,2 Sek. (0) - 3. Linn Persson (SWE) +26,2 (0). Weiter: 13. Lisa Hauser +1:08,7 Min. (0) - 45. Dunja Zdouc +2:18,7 (2) - 49. Anna Gandler +2:23,6 (3) - 72. Anna Juppe +3:15,0 (4) - 80. Tamara Steiner (alle AUT) 3:46,9 (3)

Top 60 in Verfolgung am Sonntag am Start

Verwandte Themen