Motor-News

VW testet modifizierten Touareg

Noch ist der Touareg getarnt unterwegs, die Weltpremiere der überarbeiteten Version ist für Sommer vorgesehen.
© Volkswagen

Salzburg – Mehr als eine Million Mal hat Volkswagen das Oberklasse-Sport-Utility-Vehicle Touareg weltweit verkauft – derzeit sind die Wolfsburger damit beschäftigt, die aktuelle Generation gründlich zu überarbeiten. Dabei widmet sich der Hersteller nicht nur den Front- und Heckpartien, sondern auch dem Fahrwerk und der Cockpit-Gestaltung.

Der Touareg wird das erste VW-Modell in Europa sein, das mit einem beleuchteten Logo am Heck Aufmerksamkeit erzeugen dürfte. Für das Fahrzeug steht zudem das IQ.Light-HD-Matrix-Scheinwerfersystem zur Verfügung, das über 38.400 Micro-LEDs verfügt. Sie sorgen nach VW-Angaben für „deutlich mehr Helligkeit auf der Straße“ und leuchten die befahrene Fahrspur „optimal“ aus. Ein Dachlastsensor erkennt, ob der Touareg mit einer beladenen Dachbox beschwert wird – entsprechende Informationen werden an die Fahrerassistenzsysteme übermittelt und sorgen für eine ausgewogene Fahrwerksabstimmung. (TT)

Verwandte Themen