⚽ Bundesliga, 18. Runde

Sturm und WAC Derbysieger, Unentschieden bei Ried vs. LASK

David Schnegg und Tomi Horvat feierten mit Sturm einen 2:1-Derbysieg gegen Hartberg.
© ERWIN SCHERIAU

Sturm Graz feierte beim 2:1 gegen Hartberg den dritten Sieg im dritten Spiel 2023. Der WAC machte gegen Klagenfurt in der ersten Halbzeit bereits alles klar. Dem LASK gelang in Unterzahl der späte Ausgleich.

TSV Hartberg - Sturm Graz 1:2 (0:2)

Sturm Graz hat den perfekten Start ins neue Jahr fortgesetzt. Der Vizemeister gewann am Samstag in der Bundesliga das steirische Derby beim TSV Hartberg verdient mit 2:1 (2:0) und damit auch die dritte Partie heuer. Dank Treffer von Manprit Sarkaria (11.) und Tomi Horvat (44.) verkürzte Sturm den Rückstand auf Spitzenreiter Salzburg auf drei Punkte und setzte sich vom Tabellendritten LASK um acht Punkte ab.

Hartberg kam lange kaum zu gefährlichen Aktionen, wurde nach einer Stunde aber stärker und schaffte durch Dario Tadic den Anschlusstreffer (75.). Der Ausgleich gelang aber nicht mehr.

SV Ried - LASK 1:1 (1:0)

Schlusslicht Ried hat sich mit einem 1:1 (1:0) gegen den LASK just in einem intensiv geführten Oberösterreich-Derby zumindest einen kleinen Moralschub geholt. Das galt aber auch für die Linzer, die dank Keito Nakamura (90.) trotz einer spielerisch schwachen Leistung und 45-minütiger Unterzahl im Finish noch einen Punkt eroberten. Die hellwachen Rieder hatten nach Elfer von Christoph Lang (45.+1) eigentlich schon wie der Sieger ausgeschaut.

Felix Luckeneder hatte kurz vor der Rieder Führung wegen Verhinderung einer klaren Torchance Rot gesehen (45.), am Ende sollte diese Aktion zumindest keine ganz bösen Folgen zeitigen. Der drittplatzierte LASK, der mit den aggressiveren Riedern auch vor der Pause viele Probleme hatte und nur wenige Chancen kreierte, hat nun aber bereits acht Punkte Rückstand auf Sturm Graz, das Hartberg 2:1 schlug. Ried wartet bereits sechs Partien lang auf einen vollen Erfolg und bleibt weiterhin am Tabellenende. Das nun aber punktegleich mit Hartberg (je 14).

⚽ Bundesliga, 18. Spieltag

  • Austria Klagenfurt - WAC 0:3 (0:3). Tore: 0:1 (25.) Malone, 0:2 (30.) Baribo, 0:3 (44.) Baribo
  • SV Ried - LASK 1:1 (1:0). Tore: 1:0 (45.+1) Lang (Elfmeter), 1:1 (90.) Nakamura. Rote Karte: Luckeneder (45./Verhinderung einer klaren Torchance)
  • TSV Hartberg - Sturm Graz 1:2 (0:2). Tore: 0:1 (11.) Sarkaria, 0:2 (44.) Horvat, 1:2 (75.) Tadic

🟢 Sonntag:

  • Austria Lustenau - Austria Wien 14.30 Uhr
  • WSG Tirol - Red Bull Salzburg 14.30 Uhr (live TT.com-Ticker)
  • Rapid Wien - SCR Altach 17.00 Uhr

📺 Sky überträgt alle Spiele live

Austria Klagenfurt - WAC 0:3 (0:3)

Der WAC hat im dritten Pflichtspiel 2023 über den ersten Sieg jubeln dürfen. Die Truppe von Coach Robin Dutt setzte sich am Samstag im Kärnten-Duell bei Austria Klagenfurt verdient mit 3:0 (3:0) durch und meldete sich damit auch im Rennen um einen Platz in der Meistergruppe der besten sechs Teams der Bundesliga zurück. Die Lavanttaler verbesserten sich zumindest bis Sonntag auf Rang acht und rückten bis auf einen Punkt an die davor liegenden Klagenfurter heran.

Der Abstand auf Platz sechs und die Wiener Austria konnte zum Auftakt der 18. Runde auf drei Zähler verkürzt werden. Die Revanche für die 3:4-Heimniederlage im Herbst gelang auch dank einem Doppelpack von Tai Baribo (30., 44.), der nun gemeinsam mit Rapids Guido Burgstaller und Keito Nakamura vom LASK mit zehn Toren die Nummer zwei in der Liga-Schützenliste ist. Zudem traf auch Augsburg-Leihspieler Maurice Malone (25.) und das zum fünften Mal in dieser Saison. Zuvor hatte der WAC nach dem Out im ÖFB-Cup-Viertelfinale gegen Rapid (1:3 n.V.) zu Hause gegen die WSG Tirol mit 1:2 verloren.

Verwandte Themen