Tödliche Skisaison

Zu wenig Schnee, zu viel Leichtsinn: Winter forderte 19 Tote auf Tirols Pisten

Drei Skifahrerinnen stürzten am Neujahrstag in diesem Steilstück am Hintertuxer Gletscher. Eine 28-jährige Niederländerin starb, zwei weitere Frauen wurden schwer verletzt (Archivfoto).
© zoom.tirol

19 Menschen starben diesen Winter bei Unfällen auf Tirols Pisten – vier mehr als im vergangenen. Auch die Zahl der Schwerverletzten stieg an. Einer der Gründe dafür ist der Schneemangel.

Verwandte Themen