Öffentlicher Aufruf

Zwei weitere Masernfälle im oststeirischen Bezirk Weiz

Gleisdorf – Nach einem Masernfall in der Vorwoche sind nun zwei weitere im Bezirk Weiz bekannt geworden: Laut Bezirkshauptmannschaft ist einer infizierter Schüler am Mittwoch, 15. März, in einem öffentlichen Bus der Firma Schwarz (Liniennummer 422) mitgefahren - morgens zwischen circa 6.35 Uhr und 6.55 Uhr sowie am Nachmittag zwischen 13.15 Uhr und 13.35 Uhr auf der Strecke Urscha/Labuch bis Gleisdorf und zurück. Der zweite Fall betrifft eine Schülerin.

Ob ein Zusammenhang zwischen den beiden Erkrankungen besteht, wird noch geprüft, sagte Bezirkshauptmann Heinz Schwarzbeck. Die Behörde bat am Mittwoch in einem öffentlichen Aufruf alle Personen, die denselben Bus in einer der beiden Fahrtrichtungen genommen haben, den Impfstatus zu kontrollieren und bei Symptomen das Sanitätsreferat zu kontaktieren.

Im Falle der beiden Schulkinder wird nun für voraussichtlich rund 60 Mitschülerinnen und Mitschüler, die nicht oder nur einmal geimpft sind, ein Absonderungsbescheid ausgestellt. Sie sollen diesen voraussichtlich am Donnerstag erhalten, so Schwarzbeck, und dürfen dann 21 Tage ab den letzten Kontakt zu den infizierten Personen keine öffentlichen Gebäude, Schulen, Freizeitzentren und dergleichen betreten. (APA)

🔗 Mehr zum Thema:

undefined

Zusammenhang mit Graz-Cluster

Neuerlicher Masern-Ausbruch in Steiermark, diesmal im Bezirk Weiz

undefined

Impfexpertin „beunruhigt“

Masern-Cluster entstand bei Grazer XL-Hochzeit: „Auch nach sechs Wochen nicht im Griff“

Verwandte Themen