Kommentar

Was Pressemeldungen nicht zudecken können: Der ÖSV und die Realität

Im ÖSV gehen die Wogen nach dem alpinen Weltcup-Finale in Andorra hoch, weil trotz eines üppigen 60-Millionen-Euro-Gesamtbudgets die Vorzeigesparte den Nationencup mit 2589 Punkten Rückstand hinter der Schweiz beendete.

Verwandte Themen