In vier Minuten am Gletscher

„Höchste Alpenüberquerung‟: Neue Gondelbahn in fast 4000 Metern in der Schweiz eröffnet

Seit Freitag können BesucherInnen die neue Gondelverbindung zwischen dem Kleinen Matterhorn und dem italienischen Aostatal nutzen.
© Bergbanen Zermatt

Schwindelfrei muss man sein, wenn man in die neuen Gondel des Südtiroler Seilbahnbauers Leitner einsteigt. Die Böden sind verglast, um das Bergpanorama bei Zermatt in seiner vollen Gänze bewundern zu können. Rund 1300 Personen pro Stunde kann die neue Anlage befördern und soll für bessere Sommergeschäfte sorgen.

Verwandte Themen