Salzburger Festspiele

Ein Hohelied des Abschiednehmens: Hanekes „Liebe“ auf der Festspiel-Bühne

Ein Schauspiel-Höhepunkt der Salzburger Festspiele 2023: André Jung und Katharina Bach glänzen in „Liebe (Amour)“.
© SF/Horn

Salzburger Festspiele: Regisseurin Karin Henkel formt Michael Hanekes Film „Liebe (Amour)“ zu einem ergreifenden Theatererlebnis.

Salzburg – Schon vor Beginn des Stückes sitzt Georges (André Jung) am Bühnenrand des Salzburger Landestheaters, in den Armen hält er ein großes, weiß bezogenes Kissen. Dieses Kissen, das so vertraute weiche Ding, in das man sich müde kuschelt, das den Rücken stützt beim abendlichen Lesen im Bett, dient Georges als letztes Hilfsmittel, seine von Schlaganfällen gezeichnete Frau Anne von den ihr unerträglichen Bürden des Daseins als Pflegefall zu befreien.

Verwandte Themen