Premiere bei Salzburger Festspielen

Regt an und regt auf: „Die Wut, die bleibt“ wütet gegen das Patriarchat

Radikale Zärtlichkeit: Helene (Johanna Bantzer, l.) und Lolas (Nellie Fischer-Beson, in Rosa) Männer verprügelnde Mädchengang.
© Salzburger Festspiele/Schomburg

Regt auf und regt an: „Die Wut, die bleibt“ wütet bei den Salzburger Festspielen gegen das Patriarchat.

Verwandte Themen