„Ruth“ an Thöni

Knapp 10.000 BesucherInnen bei den diesjährigen Volksschauspielen in Telfs

Schauspieler und Festivalleiter Gregor Bloéb beschloss am Samstag seine erste Saison bei den Volksschauspielen in Telfs. Nach der letzten Aufführung von „Ein Narrentanz“ vergab er den Theaterpreis „Ruth“.
© Victor Malyshev

Mit der letzten Vorstellung der Volksbühnenproduktion „Ein Narrentanz“ beschlossen die Tiroler Volksschauspiele Telfs am Samstag ihre diesjährige Saison. Knapp 10.000 BesucherInnen zählten die VeranstalterInnen 2023, die Theaterproduktionen verzeichneten eine hundertprozentige Auslastung. Es ist die erste Saison unter Festivalleiter Gregor Bloéb. Die erste „Ruth“, der neue Theaterpreis der Volksschauspiele, ging an Arthur Thöni.

Aktion erforderlich

Ihr Gerät scheint nicht mit dem Internet verbunden zu sein. Bitte überprüfen Sie Ihre Internetverbindung und versuchen Sie dann erneut, die Seite zu laden.

Verwandte Themen