Nachtschiene bis Scharnitz

Neue Nacht-S-Bahn von Innsbruck aufs Seefelder Plateau ab Mitte Dezember

Innsbruck, Seefeld, Scharnitz – Zuletzt musste sich der Verkehrsverbund Tirol (VVT) vielfach mit Kritik an überfüllten Bussen und dem Dauerproblem Fahrermangel befassen. Doch diese Nachricht dürfte von den Öffi-NutzerInnen einhellig positiv aufgenommen werden: Mit 15. Dezember wird eine neue Nacht-S-Bahn-Verbindung von Innsbruck über Seefeld nach Scharnitz eingeführt.

Die S6 Karwendelbahn fährt ab dann in den Nächten von Freitag auf Samstag und von Samstag auf Sonntag sowie vor Feiertagen um 1.05 Uhr und 3.05 Uhr ab Innsbruck bis Scharnitz. Von Scharnitz Richtung Innsbruck startet ein Zug um 0.03 Uhr und ein weiterer um 2.03 Uhr. Haltemöglichkeiten gibt es bei allen Bahnstationen entlang der Strecke.

Die Nachtschiene in Tirol gibt es seit sieben Jahren, seit Juli 2021 fahren alle Tiroler Nightliner – Regiobusse wie auch Nacht-S-Bahnen – zur gleichen Zeit vom Innsbrucker Hauptbahnhof in verschiedene Richtungen ab. So können Gruppen – unabhängig von ihrem Zielort – gemeinsam zum Hauptbahnhof aufbrechen, hebt der VVT hervor.

Laut Verkehrsverbund nutzten 2022 tirolweit über 73.000 Personen die Nachtzüge – und heuer sind die Zahlen im Vergleichszeitraum bis August noch angestiegen: Bereits 53.000 Fahrgäste nutzten das Nachtangebot – wobei Innsbruck als Abfahrtsbahnhof mit 35.000 Einstiegen klarer Spitzenreiter war. (TT)

Für Sie im Bezirk Innsbruck unterwegs:

Michael Domanig

Michael Domanig

+4350403 2561

Verena Langegger

Verena Langegger

+4350403 2162

Renate Perktold

Renate Perktold

+4350403 3302

Verwandte Themen