23. bis 27. Oktober

Wissenschaft, die fasziniert: MINT-Festival Lienz mit viel Programm

Kinder können beim Festival vom 23. bis 27. Oktober bei Workshops selbst forschen, wie hier auf diesem Symbolbild.
© iStockphoto

„Auf keinen Fall langweilig“ ist die Devise. Viele große Betriebe, der Felbertauerntunnel und andere Technikfirmen laden ein.

Lienz – Die vier Buchstaben MINT stehen für Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik. Dass diese Wissenschaften nicht so trocken und reizlos sind, wie viele glauben, will das 2. Lienzer MINT-Festival beweisen. Es findet von 23. bis 27. Oktober statt.

Ein Blick auf www.mint-lienz.at zeigt, dass viele große Firmen im Bezirk mitmachen. Sie zeigen direkt im Betrieb, wie Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik zum Einsatz kommen und wie vielfältig die Möglichkeiten sind.

Das Büchereiteam mit Leiterin Anja Kofler (r.) hofft auf viele Interessierte beim MINT-Festival.
© Stadtbücherei Lienz

Einige Beispiele: Hella Sonnenschutztechnik lädt zur Betriebsführung „Cool Shadows“ (ab 16), bei der Firma Durst sind alle ab 10 Jahren in die spannende Welt der chemischen Analytik eingeladen. Am Felbertauern wiederum gibt es Einblicke in die Tunneltechnik samt Führung (ebenfalls ab 10).

Als Organisatorin tritt wie schon letztes Jahr die Stadtbücherei Lienz auf. Leiterin Anja Kofler: „Wichtig ist, dass die Veranstaltungen gut verständlich und auf keinen Fall langweilig sind. Es ist immer daran zu denken, dass das Publikum aus Laien und zum Teil aus Kindern besteht, und nicht aus Fachleuten.“

Ganz besonders freut sich Kofler diesmal auf Astronautin Anja Possnig, die ein Jahr allein in der Antarktis verbrachte. Sie hält einen Vortrag und führt ein Role-Model-Gespräch mit Schülerinnen ab 14 Jahren.

Das Festival-Programm im Detail:

www.mint-lienz.at

Für Sie im Bezirk Lienz unterwegs:

Catharina Oblasser

Catharina Oblasser

+4350403 3046

Verwandte Themen