US-Sängerin kommt

Top of the Mountain: Demi Lovato heizt Ischgl zum Saisonstart ein

Demi Lovato kommt nach Ischgl.
© AFP/Weiss

Der Saisonauftakt in Ischgl wird einmal mehr fulminant: Nach dem Saisonfinale mit 20.000 Fans, das Eros Ramazotti bestreiten durfte, holen die Veranstalter für den Auftakt der neuen Saison Demi Lovato auf die Bühne.

Ischgl – Die amerikanische Entertainment A-Liga im Tiroler Schnee: Popsängerin und Schauspielerin Demi Lovato wird am 25. November die Wintersaison in Ischgl eröffnen und beim "Top of the Mountain Opening Concert" ordentlich einheizen, hieß es seitens des Veranstalters.

Die 31-Jährige wird unter anderem Hits wie "Heart Attack", "Sorry Not Sorry" oder den Ohrwurm "Cool for the Summer" zum Besten geben. Der Konzert-Eintritt ist im Tagesskipass inkludiert und kostet am Veranstaltungstag 85 Euro. Der Skibetrieb startet in der Silvretta Arena bereits am 23. November 2023. Das Konzert startet um 18 Uhr am Parkplatz der Silvrettabahn.

Infos zum Konzert

Alle Informationen unter www.ischgl.com.

Geboren wurde Lovato 1992 in Albuquerque (US-Bundesstaat New Mexico) und wuchs in Dallas (Texas) auf. Sie nahm Schauspielunterricht und bekam schon als Teenager erste Rollen. Als Disney-Channel-Star wurde Lovato berühmt, begann sich aber bald auf Musik, die auch R&B, Rock und Soul beinhaltet, zu konzentrieren. Das zweite Album "Here We Go Again" schaffte es 2009 an die Spitze der US-Charts. Ihre bisher acht Studioalben erreichten allesamt die Top 10 der US-Billboard-Charts.

Lovato wurde bereits für den Musik-Award "Grammy" nominiert und hat sich mit über 260 Millionen Followern in den sozialen Medien an der Weltspitze etabliert. Demi Lovato ist außerdem offizielle Botschafterin von Global Citizen für psychische Gesundheit, mit einem besonderen Fokus auf gefährdete Gemeinschaften auf der ganzen Welt. Sie wurde auch schon mit dem GLAAD Vanguard Award für ihre Verdienste um den LGBTQ+ Aktivismus geehrt.

Lovato heimste in ihrer bisherigen Karriere bereits zahlreiche Preise ein, darunter einen MTV Video Music Award, 14 Teen Choice Awards, fünf People's Choice Awards, einen ALMA Award und zwei Latin American Music Awards. In den vergangenen Jahren geriet sie mitunter mit Drogenproblemen in die Negativschlagzeilen. Diese hat sie aber inzwischen scheinbar überwunden.

Im Mai hatte Eros Ramazotti die letzte Saison vor 20.000 Fans abgeschlossen. Den Auftakt im vergangenen Jahr übernahm Rapper Sido. (APA/TT.com)

Für Sie im Bezirk Landeck unterwegs:

Matthias Reichle

Matthias Reichle

+4350403 2159

Monika Schramm

Monika Schramm

+4350403 2923

Verwandte Themen