Tiroler Anwalt klärt auf

OGH-Urteil bringt Licht in Abgasskandal: „Vielen Autobesitzern steht Schadenersatz zu“

2015 flog der Dieselskandal um manipulierte Abgaswerte auf.
© imago

Tiroler Anwalt Martin Moser: OGH-Urteil bringt Licht in den Abgasskandal.

Innsbruck – Vor acht Jahren flog der Dieselskandal um manipulierte Abgaswerte auf. Zahlreiche Autohersteller haben mittels illegaler Einrichtungen die Abgasreinigung ausgeschaltet, um die gesetzlichen Grenzwerte zu umgehen. Hier den Überblick zu bewahren, ist schwierig. Seither gab es viele Urteile. Nun bringt laut dem Innsbrucker Rechtsanwalt Martin Moser ein Urteil des Obersten Gerichtshofs von Anfang September in einem Anlassfall gegen Mercedes mehr Licht in den Abgasskandal.

Fazit: „ÖsterreicherInnen können Klagen gegen alle Autohersteller mit sich immer weiter verbessernden Erfolgsaussichten einbringen. Aber nicht in Deutschland“, erklärt Moser. Das OGH-Urteil vom September hat laut Moser nun folgende Erkenntnisse gebracht, die für alle Autoherstellerklagen in Österreich gelten würden:

Aktion erforderlich

Ihr Gerät scheint nicht mit dem Internet verbunden zu sein. Bitte überprüfen Sie Ihre Internetverbindung und versuchen Sie dann erneut, die Seite zu laden.

Verwandte Themen