Analyse

Der Versuch, ein bisschen Uni zu spielen, ist gescheitert

Die Regionalisierung der Universitäten in Tirol ist alles andere als eine Erfolgsgeschichte. Das Steckenpferd der von 2013 bis 2022 regierenden schwarz-grünen Landesregierung, eine universitäre Ausbildung auch in Regionen wie Lienz anzubieten, war mutig, allerdings kaum durchdacht. Die Euphorie galoppierte mit den Verantwortlichen wie Ex-Wissenschaftslandesrat Bernhard Tilg (ÖVP) davon. Obwohl das Land aus den Erfahrungen bei der privaten Landesuniversität für Gesundheitswissenschaften und -technologie UMIT in Hall hätte lernen müssen. Dort fungierte Tilg vor seinem Wechsel in die Landesregierung übrigens als Rektor.

Aktion erforderlich

Ihr Gerät scheint nicht mit dem Internet verbunden zu sein. Bitte überprüfen Sie Ihre Internetverbindung und versuchen Sie dann erneut, die Seite zu laden.

Verwandte Themen