Spitzenspiel gegen Bruck

Tabellenführer Schwaz will ein Feuerwerk im Advent entzünden

Die Schwazer Adler um ÖHB-Teamspieler Michael Miskovez wollen heute im Duell um Platz eins einem Heimsieg gegen Bruck/Trofaiach entgegensegeln.
© Handball Tirol

Vor den Augen von ÖHB-Teamchef Ales Pajovic bittet Sparkasse Schwaz Handball Tirol heute (20.20 Uhr) Bruck zum Spitzenspiel.

Schwaz – Sparkasse Schwaz Handball Tirol thront nach elf ungeschlagenen Spielen in der Hinrunde (sieben Siege, vier Remis) an der Tabellenspitze der HLA Meisterliga, der heutige Gast und Verfolger beim Fernsehspiel (live ORF Sport +) Bruck/Trofaiach weist gleich viele Zähler (18) auf. Der Slogan „Mehr Spitzenspiel geht nicht“ trifft den Nagel im Duell der beiden Überraschungsteams somit voll auf den Kopf.

„Die Vorfreude ist schon sehr groß. Bei uns sind alle fit und der Teamchef (Ales Pajovic) ist da“, fasst der Schwazer Sportchef Thomas Lintner die Eckpunkte in Worte. Der Bär wird heute auf den Rängen in der Osthalle wieder ordentlich steppen: „Die Fans – und dafür großer Dank – haben uns auch in der schweren Vorsaison toll unterstützt und haben große Leidensfähigkeit bewiesen. Jetzt läuft es wieder viel besser und wir hoffen, dass wir wieder ein Adventlicht in der Halle anzünden können“, rührt Lintner die Werbetrommel.

Im 35-Mann-Großkader, den Pajovic vorläufig für die EM 2024 nominiert hat und der für das Auftaktspiel auf 16 reduziert werden muss, scheint mit Michael Miskovez nur ein Schwazer Akteur auf. Weitere Bewerbungen für die Zukunft können heute vor den Augen von Pajovic abgegeben werden.

„Der eine oder andere aus unserer Mannschaft hätte einen Platz auf der langen Liste durchaus verdient. Aber eine EURO ist ja ein Langzeit-Projekt und der Stamm steht“, notiert Schwaz-Coach Christoph Jauernik in kollegialer Trainersprache zum ÖHB-Teamkader, um gleich wieder den Blick in die eigenen Reihen und auf den heutigen Schlager richten: „Die starke Hinrunde hilft weder Bruck noch uns zum Start der Rückrunde was. Wir müssen weiter sehr gut auf die Details achten und wollen unseren Fans natürlich mit vollem Elan ein erfolgreiches Spiel liefern.“ Advent, Advent, ein Lichtlein brennt ...

Verwandte Themen