Von Bruder gerettet

16-Jähriger bei Lawinenabgang in Tux schwer verletzt

(Symbolfoto)
© iStock

Zwillingsbrüder fuhren am Sonntag in Tux in den freien Skiraum ein. Ein Jugendlicher löste ein Schneebrett aus und wurde teilverschüttet.

Tux – Im Skigebiet Eggalm in Tux kam es am Sonntag kurz nach 13 Uhr zu einem Lawinenabgang. Zwei Brüder (16 Jahre) bogen vom gesicherten in den freien Skiraum. Die Zwillinge waren laut Polizei zuvor schon mehrmals Varianten im Skigebiet gefahren. Im Bereich des „Nasse Tux Baches“ (Variante zur „roten Piste 77a“) blieben die Jugendlichen oberhalb einer Rinne stehen.

Als einer der Brüder in die Rinne einfuhr, löste er ein Schneebrett aus, wurde von den Schneemassen erfasst und teilweise verschüttet. Sein Bruder kam zu Hilfe und befreite ihn. Der 16-Jährige wurde vom Notarzthubschrauber mittels Tau geborgen und ins Bezirkskrankenhaus Schwaz geflogen. Laut Polizei erlitt er einen Oberschenkelbruch und eine Rippenfraktur.

Neben dem Teenager wurde auch ein 64-jähriger Skifahrer von der Lawine erfasst, die teilweise über den gesicherten Skiraum abging. Der Mann stürzte, blieb allerdings unverletzt, berichtete die Polizei. (TT.com)

Verwandte Themen