Weiterhin gefährlich

Tobadiller Weiler abgeschnitten: 20 Touristen aus Gästehaus evakuiert

Der Tobadiller Ortsteil Luitl ist weiter von der Außenwelt abgeschnitten.
© Matthias Reichle

Nach mehreren Murenabgängen sind zwei Tobadiller Ortsteile weiter von der Außenwelt abgeschnitten. Mithilfe der Feuerwehr wurden 20 Touristen aus einem Gästehaus evakuiert. Die Situation sei gefährlich, sagt der Bürgermeister. Zwei Familien sind in den Weilern geblieben.

Tobadill – Der Hang ist immer noch in Bewegung. „Es kommt weiter Material nach“, schildert der Tobadiller Bürgermeister Martin Auer die Lage. Am Montag ging in der kleinen Gemeinde ober Landeck ein Mure ab. Am Dienstag folgten drei bis vier weitere gewaltige Murstöße. Die Ortsteile Luitl und Wiesle sind seither von der Außenwelt abgeschnitten.

Aktion erforderlich

Ihr Gerät scheint nicht mit dem Internet verbunden zu sein. Bitte überprüfen Sie Ihre Internetverbindung und versuchen Sie dann erneut, die Seite zu laden.

Verwandte Themen