Starke Nachfrage

26.000 Fahrgäste fuhren zu Silvester gratis mit den Tiroler Öffis

2022 konnte man erstmals gratis ins neue Jahr fahren
© VVT

Erneut stieß das Angebot kostenloser öffentlicher Verkehrsmittel in der Silvesternacht auf starke Nachfrage. Zudem gab es eine verhältnismäßig geringe Feinstaubbelastung.

Innsbruck - Mehr als 26.000 Personen fuhren in der Silvesternacht mit Bus oder Bahn durch das Bundesland, teilte Verkehrslandesrat René Zumtobel (SPÖ) am Dienstag mit. Zwischen 20 Uhr und 5 Uhr konnte man am 31. Dezember alle Tiroler Öffis kostenlos nutzen.

"Alleine in den Nacht-S-Bahnen wurden in der Nacht von 31. Dezember auf 1. Jänner über 3000 Fahrgäste gezählt. An einem durchschnittlichen Wochenende sind es in zwei Nächten zusammen rund 2.000 Personen", konkretisierte Zumtobel. Er wartete zudem mit einer weiteren positiven Nachricht auf: So habe es eine verhältnismäßig geringe Feinstaubbelastung zum Jahreswechsel gegeben. Rund um Mitternacht stiegen die Feinstaubwerte zwar erwartungsgemäß, der Tagesgrenzwert sei jedoch nur an einer Messstelle in Tirol überschritten worden. (TT.com, APA)

Mehr dazu:

undefined

Öffentliche Verkehrsmittel

Gratis ins neue Jahr fahren: kostenlose Öffis in der Silvesternacht

Verwandte Themen