Winterwetter im Mittleren Westen

1600 Flüge annulliert: Schneesturm legt US-Flugverkehrs zum Teil lahm

New York – Ein Schneesturm über dem Mittleren Westen der USA hat Teile des nordamerikanischen Flugverkehrs lahmgelegt. Bis Freitagvormittag (Ortszeit) wurden 1643 Fluge annulliert, weitere 1238 Fluge waren verspätet, wie aus Daten der Website FlightAware hervorging.

Die Fluggesellschaft Delta erklärte, sie erwarte, dass die Betriebsstörungen wegen des Winterwetters im Mittleren Westen möglicherweise bis Samstag andauerten. Southwest Airlines empfahl Reisenden, sich auf Beeinträchtigungen von Flügen von und nach Chicago, Detroit and Omaha einzustellen.

Die Luftfahrtbehörde Federal Aviation Administration (FAA) hatte bereits am Donnerstag vor Beeinträchtigungen durch Sturm, Schnee und Bewölkung gewarnt. Die Fluggesellschaft United annullierte einige Flüge auch wegen der Sicherheitsprobleme bei Maschinen des Modells Boeing 737 MAX. Nach der Notlandung einer 737 MAX von Alaska Airlines wegen eines im Flug herausgebrochenen Kabinenwandstücks hatte die FAA ein Flugverbot für zahlreiche Maschinen dieses Typs verhängt. (APA/Reuters)

Verwandte Themen