Emotionen gehen hoch

Ärger wächst, Land sucht nach Lösung: „Sperren sind für Hochgallmigg eine Katastrophe“

Nach den Rutschungen auf die Hochgallmigger Straße haben die Hangsicherungsarbeiten begonnen.
© Reichle

Nach wiederholten Sperren – zuletzt um Weihnachten – wächst in Hochgallmigg der Unmut. Nun sucht das Land Alternativen für die Zufahrt in den abgelegenen Fließer Weiler.

Aktion erforderlich

Ihr Gerät scheint nicht mit dem Internet verbunden zu sein. Bitte überprüfen Sie Ihre Internetverbindung und versuchen Sie dann erneut, die Seite zu laden.

Verwandte Themen