Erschreckende Zahlen

Zammer Spital setzt auf Opferschutzgruppe

Das Krankenhaus Zams schult seine Mitarbeiter gemeinsam mit der Polize­i und der Rettung
© Landespolizeidirektion Tirol, Bernhard Gruber

Gewalt oder K.-o.-Tropfen? Im Zammer Spital werden bis Ende 2028 über 1000 Mitarbeiter für das Thema Gewalt sensibilisiert.

Aktion erforderlich

Ihr Gerät scheint nicht mit dem Internet verbunden zu sein. Bitte überprüfen Sie Ihre Internetverbindung und versuchen Sie dann erneut, die Seite zu laden.

Verwandte Themen