Starke Rauchentwicklung

Handy-Akku explodiert: Hotel in Fendels musste evakuiert werden

In einem Personalzimmer eines Hotels in Fendels kam es gestern Nacht zu einer Handy-Akku-Explosion. Verletzte gab es keine.

Fendels – In der Nacht von Montag auf Dienstag explodierte der Akku eines Handys in einem Personalzimmer eines Hotels in Fendels. Ein 42-jähriger Angestellter hantierte mit seinem Mobiltelefon, als das Handy explodierte und stark zu rauchen begann.

Der Rauchmelder wurde ausgelöst und die Feuerwehr alarmiert. Aufgrund der starken Rauchentwicklung musste der vierte Stock und das Personalzimmer belüftet werden. Es wurden 176 Gäste aus dem Hotel gebracht.

Durch den Vorfall wurde niemand verletzt und es entstand kein Sachschaden am Gebäude sowie der Einrichtung. Im Einsatz standen die Feuerwehr Fendels, die Rettung Landeck und eine Polizeistreife. (TT.com)

Mehr dazu:

undefined

Plus

Unterschätzte Gefahr: Experte rät im Umgang mit Akkumulatoren zu Vorsicht

undefined

Plus

Gut zu wissen: Deshalb sollte man Handys nicht in der Nacht aufladen

Verwandte Themen