Mehrere Schwerverletzte

Skifunfälle am laufenden Band: Pistenretter in Sölden am Sonntag im Dauereinsatz

Symbolfoto.
© Parigger

Zwischen 10.50 und 14.20 Uhr krachte es auf Söldens Skipisten gleich sechs Mal. Mehrere Personen wurden bei Kollisionen teils schwer verletzt. Für die Pistenretter gab es kaum eine Verschnaufpause.

Aktion erforderlich

Ihr Gerät scheint nicht mit dem Internet verbunden zu sein. Bitte überprüfen Sie Ihre Internetverbindung und versuchen Sie dann erneut, die Seite zu laden.

Verwandte Themen