Snowboarder blieb unverletzt

Skifahrer (49) brach sich bei Kollision im Skigebiet Hochzeiger das Schienbein

Jerzens – Am Samstagvormittag wurde ein 49-jähriger Skifahrer bei einer Kollision mit einem 19-jährigen Snowboarder im Skigebiet Hochzeiger verletzt. Der Unfall ereignete sich gegen 10.45 Uhr an der Kreuzung der Pisten Nr. 10 und 11. Beide Wintersportler kamen dabei zu Sturz.

Während der Snowboarder unverletzt blieb, erlitt der Skifahrer einen Schienbeinbruch. Er wurde nach Erstversorgung durch die Pistenrettung mit dem Notarzthubschrauber in das Krankenhaus Zams geflogen. (TT.com)

Verwandte Themen