Dialekt wird salonfähiger

Weg vom verstaubten Image: Tiroler Mundart-Verein goes Rock

„Gadele“ (die Speis), „d’Liab“, „gschiascht“, „Muntort“: Die Mundartdichter Veronika Schneider, Helfried Friesenbichler, Obmann Hans Hausberger und Alexander Legniti (von links) sind so verschieden wie ihre Dialekte.
© Falk

Weg vom etwas verstaubten Image der Heimatdichter in Tracht und Lederhosen: Das will der Tiroler Mundartkreis. Kooperationen mit Bands, die Dialekt singen, sollen den Befreiungsschlag bringen.

Verwandte Themen