Schildkröten-Rettung: Bein ab, Rad dran

Nach einer schweren Verletzung musste einer zwölfjährigen Schildkröte ein Bein amputiert werden. Die behandelnden Tierärzte hatten daraufhin eine geniale Idee.

Pullman – Zwölf Jahre ist die afrikanische Schildkröte Gamera erst alt. Doch für sie bestand wenig Hoffnung. Im April erlitt die Schildkröte Verbrennungen an einem Vorderbein. Ihr Besitzer wusste allerdings nicht woher. Die Tierärzte im amerikanischen Pullman entschieden sich dazu dem Tier das Bein zu amputieren - nur konnte die Gamera gerettet werden. Die Fortbewegung gestaltete sich daraufhin für die Schildkröte allerdings als schwierig. Also beschlossen die Ärzte ihr ein Rad am Panzer zu montieren. Schnell nahm Gamera, die den Namen einer Monster-Schildkröte aus japanischen Filmen trägt, ihr „viertes Bein“ an und kriecht wieder durch den Garten. (TT.com)

TT-ePaper gratis testen und 2 VIP-Tickets für das Electric Love Festival gewinnen

Electric Love Festival

Kommentieren


Schlagworte