Matt Damon: „Ich bin ein ängstlicher Vater“

Der Schauspieler ist in ständiger Sorge um seine Kinder.

New York - Hollywoodstar Matt Damon (40) spielt auf der Leinwand unerschrockene Typen. Als Vater von vier Töchtern ist er jedoch äußerst ängstlich: „Seit ich Kinder habe, ist mein Beschützer-Instinkt erwacht“, sagte der Schauspieler laut US-Magazin „People“ bei einer Pressekonferenz.

„Meine Frau hat mir bereits einen Spitznamen verpasst: Alarmstufe rot. Manchmal schaue ich, ob die Kinder noch atmen.“ Zusammen mit seiner Frau Luciana hat er eine Adoptivtochter Alexia sowie drei gemeinsame Töchter Isabella, Gia und Baby Stella. „Ich habe die Tendenz, ein bisschen zu fürsorglich zu sein, aber ohne eine Glucke sein zu wollen.“ (APA/dpa)

TT-ePaper gratis lesen

Die Zeitung ab sofort bis auf Weiteres kostenlos digital abrufen

TT E-PaperTT E-Paper

Kommentieren