60-Jähriger im Ötztal vermisst: Suche ergebnislos eingestellt

Seit Sonntag ist ein 60-jähriger Deutscher im Ötztal wie vom Erdboden verschluckt. Am Dienstag wurde der Sucheinsatz auf das gesamte Ventertal ausgedehnt - ohne Erfolg.

Sölden – Die Suchaktion nach einem 60-jährigen Deutschen im Ötztal musste am Dienstag ergebnislos eingestellt werden. Am Sonntagnachmittag wurde der Pensionist zuletzt im Ventertal im Bereich Lehen gesehen. Dort hatte sich der Mann nach dem Weg nach Vent erkundigt. Seither fehlt vom 60-Jährigen jede Spur.

Am Dienstag wurde der Sucheinsatz auf das gesamte Ventertal ausgedehnt. Im Einsatz waren ein Hubschrauber des Innenministeriums, 14 Mann der Bergrettung Sölden und die Alpinpolizei. Trotz intensiver Suche musste der Einsatz aufgrund fehlender Anhaltspunkte und der Weitläufigkeit der Suchgebiete abgebrochen werden.

Zeugen, die den Mann gesehen haben, sollen sich bei der Polizeiinspektion Sölden melden (Tel.: 059133/7108). (tt.com)

TT-ePaper gratis lesen

Die Zeitung ab sofort bis auf Weiteres kostenlos digital abrufen

TT E-PaperTT E-Paper

Kommentieren